Kultur- und Kreativlabor – Förderprogramme Stormarn

Das Kultur- und Kreativlabor ist die dritte Säule der Kulturförderung des Kreises Stormarn. Neben dem innovativen Kulturfonds Stormarn und dem Förderprogramm Kultur und Schule bietet diese dritte Säule Qualifizierungsmaßnahmen, wie Fortbildungen und Workshops, für Kulturschaffende an. Themen und Schwerpunktsetzungen für diese Angebote werden zusammen mit den Kulturschaffenden des Kreises erarbeitet, um auf konkrete Bedürfnisse vor Ort eingehen zu können.

Korte Christian Foto Vorlage
Foto: Dirk Uebele, Wiesbaden

vergangene Termine

(Urheber-) Recht in der Öffentlichkeitsarbeit mit Christian Korte

Kunst- und Kulturschaffende, sowie die Verantwortlichen in Vereinen, Institutionen oder Projekten sind gleichermaßen oftmals geradezu gefordert, für das eigene Anliegen Öffentlichkeit herzustellen. Doch wie sieht die aktuelle Gesetzeslage konkret aus? Was ist erlaubt, was darf für eigene Anliegen genutzt, was kopiert, was geteilt werden? Dieses Online-Seminar verschafft einen Überblick über die rechtlichen Prämissen bei der Nutzung von Bildern, Grafiken und Fotos, von fremden Texten, Musik oder Videos. Es geht um Fragen des Rechtsrahmens beim Verlinken und Posten, um Haftungsfragen und immer wieder um Handlungsansätze für all die, die schnell zu Ressourcen schonenden Lösungen kommen müssen, aktuelle Hinweise auf rechtliche Stolperfallen (Impressum!) inklusive. Die Teilnehmer:innen sind eingeladen, eigene Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag aktiv in das Geschehen einzubringen.

  • Termin: 17. Februar 2022 von 18 bis ca. 20 Uhr
  • Ort: digital
  • Dozent: Christian Korte
  • Anmeldung: per Mail bis zum 15. Februar
image0

Hashtags, Likes und Shares: Eine Einführung in Soziale Netzwerke mit Imke Schröder

Facebook, Twitter, Instagram – wie nutze ich die unterschiedlichen Social-Media-Plattformen? Wie vernetze ich mich digital und wie gehe ich mit Trollen um? Wie sieht es mit rechtlichen Aspekten aus? Und macht das eigentlich Spaß? Imke Schröder, Social-Media-Redakteurin der Landeshauptstadt Kiel, gibt einen Überblick über die wichtigsten Social-Media-Plattformen. Als Islamwissenschaftlerin und Social-Media-Referentin mit hoher Online-Affinität hat sie jahrelang in der Online-Redaktion einer Zeitung gearbeitet, um jetzt die Social-Media- und Video-Auftritte im öffentlichen Dienst der Landeshauptstadt Kiel aufzubauen.

  • Termin: 10. März 2022 von 18 bis ca. 20 Uhr
  • Ort: digital
  • Dozent: Imke Schröder
  • Anmeldung: per Mail bis zum 08. März
13A6722
Foto: Stefanie Link

Photoshop für Einsteiger mit Caroline Golz

Die Fotografin Caroline Golz gibt in diesem Seminar einen Einstieg in die Grundlagen für eine effiziente und praxisorientierte Anwendung der Bildbearbeitungssoftware Photoshop. Angefangen mit der Programmoberfläche, über Helligkeits- und Farbkorrekturen, Retusche, die Arbeit auf Ebenen und Masken, bis hin zur Erstellung von Montagen wird Einsteiger:innen eine gute Übersicht geboten. Die Teilnahme an beiden Tagen ist obligatorisch. Außerdem ist für die Teilnahme das Programm Photoshop notwendig. Eine 14-tägige Probeversion des Programms kann dafür heruntergeladen werden.

  • Termine: 7. und 9. Juni von 16 bis 18 Uhr
  • Ort: digital
  • Dozent: Caroline Golz
  • Anmeldung: per Mail bis zum 31. Mai
Museum Photo by Scott Webb from Pexels

Unterstützung für Museen

Förderung der Museumszertifizierung für Stormarner Museen

Die Museumszertifizierung Schleswig-Holstein bietet professionelle Beratung und Unterstützung durch eine einjährige Fortbildungsreihe, die für 10 Museen landesweit ermöglicht wird. Der Kreis übernimmt jetzt erstmals den notwendigen finanziellen Eigenanteil für Stormarner Museen, die sich bewerben möchten und dann zur Zertifizierung zugelassen werden.

Für den Großteil der zahlreichen ehrenamtlich betriebenen Museen in Stormarn war es bislang unmöglich, den vorgeschriebenen Eigenanteil für eine Förderung aufzubringen. Dadurch war für sie die Chance, durch die Museumzertifizierung professionell weitergebildet und beraten zu werden, unerreichbar. Für ein Museum pro Jahr übernimmt der Kreis den auf 1.000 € festgelegten Anteil und ermöglicht so, dass die Mitarbeiter:innen von Museumsexperten begleitet und zukunftsfähig gemacht werden: Von allgemeinen Fragen und Themen bis zur speziellen Fokussierung auf einzelne Problemstellungen der Museen können Impulse aufgegriffen werden. Interessierte Museen müssen sich im ersten Schritt bei der Museumszertifizierung SH bewerben und im Falle des Zuschlags bei uns in der Kulturabteilung melden.

Bisher zugelassene und von uns geförderte Museen:

  • Stormarnsches Dorfmuseum Hoisdorf (2018)