cB 2716 KS21 Reinbek1908 105

Auf zum Kultursommer nach Siek

Seit Mitte August feiert der Kreis nach dem pandemiebestimmten Stillstand den Neustart der Kultur. Am Sonntag, 19. September, wird die mobile Bühne in Siek aufgebaut, um Musik, Gesang und Theater in die 2400-Seelen-Gemeinde zu bringen.

Text von Melissa Jahn, Fotos von den jeweils abgebildeten Gruppen

Den Auftakt macht – wie könnte es am Sonntag anders sein – ein Open-Air-Gottesdienst mit Gospelchor. Dieser startet um 11 Uhr auf dem Platz vor der Friedenskirche.

Weiter geht es um 13 Uhr mit einem ganz besonderen Theaterstück für Kinder ab vier Jahren.  Das musikalische Familientheater „Lilli in Sturmland“ zieht noch bis Ende September durch den Kreis und wurde extra für den Kultursommer geschrieben. Denn Sturmland ist ein alter Begriff, mit dem die Region des heutigen Stormarn einst bezeichnet wurde.

P1000467

Dafür, dass der Theaterbesuch nicht zu pädagogisch ausfällt, sondern vor allem Spaß bringt, hat Jan Hasenfuß gesorgt. Der Schauspieler ist aus diversen Produktionen wie die Web-Comedyserie „Eugen Spanck“, die SAT.1-Serie Knallerkerle und die ZDF-Polizeiserie Notruf Hafenkante bekannt. Hinzu kommt, dass Hasenfuß aus Siek stammt. „Nach einigen Stationen im Osten von Deutschland bin ich nach 22 Jahren mit meiner Familie wieder in die Heimat zurückgekehrt“, sagt Hasenfuß. „Trotz einiger Projekte – ich arbeite derzeit unter anderem an meinem ersten Kinofilm – habe ich sofort zugesagt, das Stück zu schreiben. Es ist für mich ein Geschenk, in Siek zu spielen.“ Seine schärfste Kritikerin sei seine fünfjährige Tochter gewesen, die sofort und ehrlich ein Feedback gegeben habe. Sein Rezept für ein gelungenes Theaterstück? „Ich finde es wichtig, Kinder ernst zu nehmen“, sagt der Familienvater. „Wenn dann nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern über die Szenen schmunzeln, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe.“

Foto MGV v2
Der Männergesangsverein Siek von 1886

Um 14.30 Uhr präsentiert der Männergesangsverein Siek sein Können, der seit 1886 immer dann im Dorf dabei ist, wenn es um musikalische Unterstützung Unterstützung geht. „Wir begleiten viele Jubiläen und andere Festivitäten, singen bei der Seniorenfeier in der großen Sporthalle oder gemeinsam mit anderen Chören in der Sieker Kirche“, sagt Heinz Booleke, zweiter Vorsitzender des Vereins. „Dementsprechend groß ist unser Repertoire von Schubert bis hin zu modernen Schlagern.“ Für den Auftritt am Sonntag hat sich der Männerkreis – der übrigens immer Verstärkung sucht – einen bunten Mix ausgesucht. Zur Ehre des 75-jährigen Bestehens von Schleswig-Holstein werden insbesondere Chantys wie der „Hamburger Veermaster“ vorgetragen, die sich zum Mitsingen und Mitschunkeln eignen.

DSC8592 1
„Wechseljahre“ Claudia Martens, Dieter Krahnke und Manuela Hansen

Das Tournee Theater Siek betritt um 16 Uhr die Bühne. Durch die Pandemie konnten die 14 Darsteller von jung bis alt lange Zeit nicht proben. Um trotzdem nicht tatenlos herumzusitzen, beschlossen die findigen Theaterschauspieler, kurze Zwei-Mann-Stücke einzuüben, die auch mit Abstand auf die Bühne gebracht werden können. Das Ergebnis bekommen die Zuschauer nun in Siek präsentiert – auch wenn das große Programm derzeit noch auf Eis liegt. „Die Stücke sind in erster Linie amüsant“, sagt Hans Irmer, der in dieser Saison hinter der Bühne dabei ist. „Statt auf die Tränendrüse zu drücken, sollen sich unsere Gäste entspannen und keine neuen Probleme wälzen.“

Big Band
Die Big Band trainiert fleißig für den Auftritt am Sonntag.

Den Abschluss macht um 18 Uhr die Big Band der Feuerwehr Großhansdorf. Seit 40 Jahren gibt es den Musikverein schon, der auf eine klassische Zusammensetzung mit Saxofonen, Trompeten, Posaunen und einer Rhythmusgruppe achtet. Seit drei Monaten treffen sich die 18 Teilnehmer nun wieder regelmäßig, um mit Abstand, aber voll motiviert ihr neues Programm zu üben. „Wir arbeiten zielstrebig auf unseren Auftritt in Siek hin“, sagt Geschäftsführer Torsten Stramm. „Und wir haben unser Programm von Swing in Richtung Rock, Pop und südamerikanische Stücke erweitert, um ein breites Publikum ansprechen zu können. Auch einige Gesangstitel von Daniela Haß sind wieder dabei.“           

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Kultursommer 2021.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Es gelten die aktuellen Sicherheits- und Hygieneregeln.

Veranstaltungsadresse: Friedenskirche Siek, Hauptstraße 51A, 22962 Siek

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen