Das kulturelle Leben im Kreis ist generationsübergreifend, lebendig und bunt. Einen Beitrag, um das kulturelle Leben im Kreis zu unterstützen und zu fördern, leistet der Kreis Stormarn mit Hilfe von unterschiedlichen Förderprogramme. Nach dem Kulturentwicklungsplan (KEP) baut die Förderstruktur auf 3 Säulen auf.

Unsere Förderprogramme

Die Kulturförderung Stormarn wird nach dem Kulturentwicklungsplan durch das 3 Säulenprinzip bekrägftigt - also 3 Kulturförderprogramme - , die Kulturlandschaft in Stormarn, bestehend aus:

  1. Der Kulturfonds Stormarn,
  2. das Förderprogramm „Kultur und Schule“
  3. und das Kultur- und Kreativlabor.

Der Kulturfonds als neues Förderinstrument der Kulturarbeit ist eingebettet in die 2019 begonnene Kulturentwicklungsplanung (KEP)(PDF) und im Speziellen in die hier hinterlegte Strategie „Kultur als Gemeinschaftsaufgabe“.

Das Förderprogramm „Kultur und Schule“ bildet als Verstetigung einen weiteren Grundstein zu einem Gesamtkonzept für kulturelle Bildung. Viele der bisherigen Projekte präsentieren bereits eine Bandbreite an gelungenen Kooperationen zwischen Kunstvermittler:innen und Schulen und spiegeln ein stetig wachsendes Netzwerk wider. Die Stärkung der kulturelle Bildung ist ein wichtiger Bestandteil der Kulturförderung Stormarn.

Das Kultur- und Kreativlabor ist die dritte Säule der Kulturförderung Stormarn des Kreises. Das Förderprogramm bietet Qualifizierungsmaßnahmen, wie Fortbildungen und Workshops, für Kulturschaffende an. Themen und Schwerpunktsetzungen für diese Angebote werden zusammen mit den Kulturschaffenden des Kreises erarbeitet, um auf konkrete Bedürfnisse vor Ort eingehen zu können.

Ein weiteres Förderprogramm in der ruhenden Phase „Perspektiven für Kultur“ ist ein gemeinsames Format vom Kreis Stormarn und den Stiftungen der Sparkasse Holstein. 14 Kulturschaffende mit 13 Projektideen werden durch Coachings und mit Fördergeldern unterstützt.