Über StormUnity

StormUnity - Das Online-Magazin für Kultur in Stormarn!

Im Mittelpunkt des Pilotprojekts Community Journalismus stehen alle Stormarnerinnen und Stormarner– zunächst besonders Familien mit Kindern. Auf dieser Homepage sowie über die sozialen Medien informieren wir euch über die vielfältige und aktuelle Kultur in Stormarn. Wir gehen aber noch weiter und laden alle ein, an der Gestaltung des kulturellen Lebens im Kreis aktiv teilzunehmen. Daraus können sogar neue Kulturformate entstehen. Für uns ist ein breiter und inklusiver Kulturbegriff selbstverständlich: Kultur ist für alle da. Sie ist essenzieller Teil unserer demokratischen Gesellschaft – auch und gerade in Zeiten einer Pandemie.

Vielfältige Beiträge wie Artikel, Videos, Fotostrecken, Podcasts und noch viel mehr können von euch als Teil einer bunten Community beigesteuert werden. Die Arbeiten werden unter Beteiligung professioneller Journalist:innen, Kulturschaffender und von Kultur in Stormarn gesichtet, bearbeitet und dann auf dieser Website veröffentlicht. Unser wichtigstes Anliegen ist es jedoch, möglichst viele für eine Beteiligung zu begeistern und den Community Journalismus breit aufzustellen.

Auch Menschen ohne oder mit wenig Erfahrung in der Veröffentlichung von Artikeln, Videos, Podcasts etc. wollen wir zur Teilnahme ermutigen. Es werden auch Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. Wir möchten der Community einen Raum zur kulturellen Themensetzung und zum kulturellen Austausch und Diskurs anbieten. Und vielleicht wird sogar das ein oder andere Talent entdeckt.

Ihr möchtet euch beteiligen und Teil der Community werden? Ihr habt Ideen für Beiträge oder schreibt gerne, produziert Podcasts oder Videos? Dann nehmt Kontakt zu uns auf: Per Mail unter community@kreis-stormarn.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen:

https://www.facebook.com/kulturinstormarn/

https://www.instagram.com/kulturinstormarn/

 

Wer sind „wir“?

„Wir“ – das sind erst einmal freischaffende Journalist:innen und Medienexpert*innen, Kulturschaffende und der Stabsbereich Kultur in Stormarn. Mitinitiatorin des Community Journalismus ist die Journalistin Elvira Nickmann, die dank ihres weitverzweigten Netzwerkes in der Kultur- und Medienbranche weitere Profis für unser Projekt begeistern kann. Darunter sind ihre Kolleg:innen Melissa Jahn und Christian Thiesen, die Artikel, Rezensionen und Fotos beisteuern. Ergänzt werden sie durch einige junge Medienschaffende: Filmproduzent Melvin Jäpel sowie die Studentinnen Martina Weber und Valeria Kazakowa. Andis Paegle (Musiker und Komponist), Juliane Ebert-Schulz (Musikpädagogin) und Maria Müller-Leineweber (Grafikerin und Künstlerin) bringen sich als Kulturschaffende in das Projekt ein. Unterstützung bekommen wir außerdem von unseren verlässlichen Partner:innen des Tourismusmanagements Stormarn und des Kulturzentrums Schloss Reinbek. Wir hoffen sehr, dass sich dieses Netzwerk aus Kultur, Medien, Verwaltung & Politik um weitere motivierte Beitragende, Community-Mitglieder und unterstützende Partner*innen vergrößert!

Das Projekt „Community Journalismus“ ist Teil der Digitalen Strategie des Stabsbereichs Kultur. Deren Entwicklung wird durch die Landesförderung „Gewährung von Zuwendungen zur Unterstützung zur Förderung der digitalen Transformation in Kultureinrichtungen – Förderprogramm Umsetzung digitaler Masterplan Kultur“ gefördert.

Wir danken der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek und dem Land Schleswig-Holstein.