DSC03847

Bei den Kindertagen stehen die Jüngsten im Mittelpunkt

Um Mitbestimmung und Kinderrechte, vor allem aber auch um viel Spiel und Spaß geht es bei den 21. Stormarner Kindertagen, die vom 13. bis 26. September in vielen Gemeinden an den Start gehen.

Text und Foto von Melissa Jahn

Kinder ihren eigenen Haarschnitt ohne jedes Wenn und Aber selbst bestimmen lassen? Für viele Eltern mag das undenkbar sein – oder auch nicht in den Geldbeutel passen. Dank der Aktion „Jedes Kind hat das Recht auf eine schicke Frisur“ haben Kinder im Kreis Stormarn die Möglichkeit, ihren Wunschhaarschnitt zu malen und damit einen Friseurbesuch zu gewinnen.

Das Bild kann mit Angabe von Namen und Telefonnummer bis zum 23. September 2021 bei Optiker Scheel (Rathausstraße 7 in Bargteheide) abgeben werden. „Kinderrechte werden dabei auf den Alltag runtergebrochen und Selbstbestimmung aktiv gelebt“, sagt Katja Grudzinski vom Deutschen Kinderschutzbund. „Bis zu 15 Euro pro Haarschnitt sponsern die Friseure, den Rest gibt der Ring Bargteheider Kaufleute dazu.“

Knapp 100 Veranstaltungen von Ahrensburg bis Zarpen sind zusammengekommen. Die Lust, etwas Schönes für Kinder auf die Beine zu stellen, sei groß gewesen. Denn vor allem Kinder und Jugendliche hätten es im vergangenen Jahr besonders schwer gehabt, sagt Stephanie Wohlers, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes im Kreis Stormarn. „Zwei Wochen lang rücken sie nun in den Mittelpunkt der Gesellschaft. Dorthin, wohin sie eigentlich immer gehören.“ Neu ist in diesem Jahr nicht nur das Logo, das nach 15 Jahren überholt und deutlich klarer gestaltet wurde. Zum ersten Mal sind auch die Berufsschulen dabei. Auf ein Programmheft haben die Veranstalter jedoch verzichtet, um bis zuletzt auf mögliche Veränderungen reagieren zu können. Viele Anmeldungen seien wie erwartet erst in der letzten Woche hinzugekommen.

Das Programm ist bunt. Ursprünglich aus dem Wunsch erwachsen, das damals neue Gesetz der gewaltfreien Erziehung in den Köpfen der Bevölkerung zu verankern, weisen auch diesmal einige Veranstaltungen auf die Rechte der Kinder hin. Den Startschuss macht am 13. September eine virtuelle Ausstellung zum Thema Kinderrechte im Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe (KuB), zu der Schulklassen aus der Kreisstadt eingeladen worden sind.

Um Politik geht es hingegen bei Podiumsdiskussionen des Kreisjugendrings. Hier können Schüler ab Jahrgangsstufe 9 mit den Direktkandidaten ihres Wahlkreises ins Gespräch kommen. Die Diskussionen finden im Jugendgästehaus in Lütjensee statt und werden von dort live per Videostream in den Klassenraum übertragen. Sowohl vor als auch während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, Fragen an die teilnehmenden Politiker zu stellen.

Foto: Gemeinsam für die 21. Stormarner Kindertage: Stephanie Wohlers (Kinderschutzbund Kreis Stomarn), Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, Laura Storm (AWO), Wilhelm Hegermann (Fachdienst Jugend des Kreises Stormarn), Katja Grudzinski und Birgitt Zabel (beide Deutscher Kinderschutzbund) sowie Uwe Sommer (Kreisjugendring Stormarn).

Weitere Höhepunkte der Kindertage

Das Familienzentrum FaSiBa in Barsbüttel lädt am 15. September, ab 19.30 Uhr, zum Themenabend Schlaf „Wie komme ich selbst zur Ruhe und das Kind zum Schlafen“ ein. Denn gerade das Thema Schlafen ist für viele Eltern eine Herausforderung. Viele Kind finden schwer in den Schlaf, werden nachts wach und suchen die Nähe der Eltern. Doch was können Eltern tun? Mit vielen Informationen und durch den gemeinsamen Austausch und im Gespräch bietet Martin Sievers, Bewegungspädagoge und systemischer Berater für Familien den Eltern Unterstützung.

Am 20. September erinnert der Kinderschutzbund am Weltkindertag ab 10 Uhr an das Thema Kinderarmut mit der Fähnchenaktion auf der Ahrensburger Schlosswiese. Für jedes Kind, das in Stormarn als arm gilt, wird dabei ein Fähnchen in die Wiese gesteckt, um daran zu erinnern, dass Kinderarmut auch in Stormarn kein Fremdwort ist.

Ebenfalls am 20. September kommt „Lilli in Sturmland“ nach Bargteheide. Das musikalische Theaterstück für Kinder ab vier Jahren erzählt auf der Kircheninsel ab 16.30 Uhr eine abenteuerliche und fantastische Geschichte rund um Stormarn.

Um viel Spiel und Spaß geht es in Bad Oldesloe am Sonnabend, 25. September ab 10 Uhr, rund um die Jugendfreizeitstätte JUZE und den Kinderrechtepark. Das bunte Sommerfest bietet Workshops, Aktionen und ein vielfältiges Bühnenprogramm in Zusammenarbeit mit dem KuB. Die Veranstaltung findet zudem im Rahmen des Kultursommers 2021 statt.   

Weitere Informationen und Programmpunkte auf der Webseite Stormarner Kindertage.

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen