kunsttogo2 v2
Friderike Bielfeld auf dem Mühlenplatz vor den Kunstwerken, direkt vorm Mühlrad. Foto von Dennis S. Klimek

Diese Kunst erobert den öffentlichen Raum

In Bad Oldesloe könnt ihr an frischer Luft „Kunst to go“ bei einem Spaziergang genießen.
Die wetterfeste Version der Werke aus der Galerie BOart verschönert Brücken und Geländer.

Text von Dennis S. Klimek, Fotos von Dennis S. Klimek und Friderike Bielfeld

Wer die Innenstadt von Bad Oldesloe zu Fuß erkundet, stößt an Brücken und Geländern immer wieder auf Kunstwerke, die auf Planen aufgedruckt sind. Das Projekt ist ein Beitrag zum Kultursommer 2021. Dahinter steht Friderike Bielfeld von der Galerie BOart in Bad Oldesloe. Gemeinsam mit dem Galerie-Team blieben ihr nur vier Wochen Zeit, das Vorhaben zu realisieren – von der Auswahl der Werke bis zum Druck und dem Befestigen an den Geländern.

Auf den Planen siehst du Malereien, Fotografien und Gedichte, deren Vorlagen Originale sind, die  aus der Galerie stammen. Alle fünf Standorte sind in der Innenstadt verteilt, sodass du die insgesamt 74 Kunstwerke schnell erreichen und mit einem Stadt- oder Einkaufsbummel verbinden kannst. 

Die zehn Künstler freuen sich, ihre Kunstwerke außerhalb der Galerie zeigen zu können und endlich wieder aktiv zu werden.

Auf der Vernissage erläutert Friderike Bielfeld die Bedeutung des Projekts für die Aussteller. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Bilder auch einmal außerhalb der Galerie zeigen können, gerade in diesen Zeiten“,  sagt sie. „Die Idee, Kunst auf Bannern oder Planen zu präsentieren, hatte ich schon länger. Die Förderung im Rahmen des Kultursommers 2021 kam da gerade richtig“, so Bielfeld weiter.

In der Galerie kannst du dir das Begleitheft zur Ausstellung mitnehmen. Dort ist verzeichnet, wo du die Standorte und die einzelnen Kunstwerke finden kannst. Die Werke können auch im Original in der Galerie besichtigt und gekauft werden.

Das sind die Künstler:

Silvia Banthien (Malerei), Friderike Bielfeld (Malerei), Volker Bielfeld (Fotografie), Hartmut Deutelmoser (Skulptur), Michael Jöhnk (Fotografie), Gerd Loose (Malerei), Barbara Schleth (Poesie/WortArt), Frauke Trebesius (Malerei), Michaela Wendland (Fotografie) und Regina Wiechern (Malerei)

 

kunsttogo1
Friderike Bielfeld auf dem Mühlenplatz vor den Kunstwerken. Foto von Dennis S. Klimek

Was passiert mit den Planen?

Hier wurde von Beginn an nachhaltig gearbeitet: Die Plane soll nach der Ausstellung wiederverwendet und zu Einkaufs-Shoppern verarbeitet werden. Und damit wird sie im Wortsinn dann tatsächlich zur „Kunst to go“.

Hier unterstützt der Verein „Wir für Bad Oldesloe“, dessen Mitglieder die Planen schneiden und die Taschen nähen. Wenn du Lust auf eine Tasche hast, kannst du dir gleich in der Galerie eine reservieren und mit Glück sogar mit deinem Wunschmotiv. 

Am Samstag, 25. September, kannst du die Künstler treffen und bei einem literarischen Spaziergang zu den Werken begleiten. Barbara Schleth und Conny Zurawczak werde dabei Auszüge ihrer Werke unter dem Titel „Was vom Sommer übrig bleibt ...“ präsentieren. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor der Galerie BOart, Mühlenstraße 9–10 in Bad Oldesloe. Der Eintritt ist frei.

Bis Freitag, 1. Oktober, hängen die Kunstwerke in Bad Oldesloe an Geländern und Brücken. Hier sind die Standorte:

Kunst to go dennis 3
Karte aller Außenkunstwerke. Foto von Friderike Bielfeld
  1. Besttorbrücke
  2. Mühlenplatz
  3. Heiligengeiststraße
  4. Hagenstraße (beim Pferdemarkt)
  5. Hagenstraße (Brücke über dem Stadtarm)

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen